Der InBetween Lösungsansatz

Ein System für alle Ausgaben

Jedes Ausgabemedium hat andere Erfordernisse an die unterstützten Prozesse. So werden Preislisten in der Regel vollautomatisch gesetzt, bei Produktkatalogen ist Kreativität und manuelles Finishing gefragt. Werbemittel werden dagegen in der Regel über einen dezentralen Redaktionsprozess erstellt. Informations- und Schulungsmaterial erfordern die Umsetzung formatierter Texte. InBetween stellt sicher, dass alle Publikationsformen mit nur einem Werkzeug erstellt werden können. So werden jährlich über 1500 Projekte wie Kataloge, Preislisten, Broschüren, Flyer, Telefonbücher oder Reiseprospekte automatisch gesetzt.

Formatneutral publizieren

InBetween ist kein DTP-Plug-in, sondern ein formatneutrales Publikationssystem. Ein Template, welches in InBetween gestaltet wurde, kann ohne größere Anpassung in alle Ausgabeformate ausgegeben werden. Selbstverständlich können Besonderheiten eines Mediums dennoch berücksichtigt werden, z. B. die Nutzung niedrigauflösender Bilder im Internet. Ein Basis-Template für viele Ausgaben – die Einsparpotenziale können Sie schnell ausrechnen. Denn über 50% der Projektkosten je Ausgabemedium liegen in der Template-Erstellung – welche Sie nun mit InBetween nur einmal bezahlen müssen.

Vorschau auf Ergebnis

Wenn Sie keine eigene DTP-Abteilung unterhalten, können Sie problemlos mit der Agentur Ihres Vertrauens zusammenarbeiten. Bei Ihnen im Haus erstellen Sie eine Vorschau auf den Katalog in PDF oder Microsoft Word. So können Sie schnell und unabhängig die Richtigkeit der Planung und der Daten prüfen. Die Ausgabe in spezielle DTP-Formate macht Ihre Agentur auf Basis Ihres Datenexports. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten meist der aufwändigste Prozess bei einer Publikation werden so frühzeitig und layoutorientiert sichergestellt. Sie vermeiden so unnötige Korrekturschleifen und Fehler in der Ausgabe.

Des Weiteren kann der Bildrenderer über den Projekteditor oder über die API (SOAP und URL) angesprochen werden. Einsatzszenarien hierbei sind die visuelle Implementierung von Redaktionsmodulen, die Generierung eines Vorschaubildes für die Datenpflege oder die Archivierung eines Standes in Form eines Bildes.

Integration in unternehmensweite Systeme

Database Publishing ist nur der Anfang. Der Appetit auf mehr kommt mit jeder erfolgreichen Produktion. Sind erst mal Kataloge auf Knopfdruck aus der medienneutralen Datenbank jederzeit verfügbar, werden neue Projekte folgen. Mit InBetween können Sie Preislisten und Datenblätter aus dem ERP-System generieren, genauso wie die Pressemitteilungen aus dem CMS oder Portalsystem druckfertig machen. Damit eine Vorschau aus allen Systemen heraus per Knopfdruck möglich ist, kann InBetween als Serverdienst in jede Applikation über eine SOA-konforme Webservices-Schnittstelle vollständig integriert werden.

Single Source Publishing

Unterstützung aller Publikationsprozesse, aller gängigen Formate, Vorschaufunktion und Integration in die verschiedenen unternehmensweiten Datenquellen – damit ist InBetween die Single-Source-Publishing-Lösung schlechthin. Von den traditionellen Printmedien über Datenblätter als PDF, Bedienungsanleitungen als Microsoft PowerPoint bis hin zu kundenindividuellen Angeboten im Microsoft Word-Format verbindet InBetween die Welt der Daten mit der Welt der Publikationen.

URL-Generierungsdienst

Der URL-Generierungsserver liefert Ihnen eine Vorschau oder ein Dokument über eine einfache URL-Schnittstelle On-Demand aus. Durch die On-Demand-Generierung wird sichergestellt, dass alle bedienten Systeme stets die aktuellsten Daten im aktuellsten Layout darstellen.

Batch-Generierung

Sie können mit der Batch-Generierung einen ganzen Satz von Publikationen im Hintergrund erzeugen – ein Aufruf auf dem Server genügt. Der Name der Datei wird dabei regelbasiert zusammengesetzt. Dadurch können Sie beispielweise Datenblätter und White Paper nach Produkt oder individualisierte Publikationen auf Basis von CRM- und ERP-Datenbeständen über Nacht bereit stellen.