Unsere Lösung für Ihre Publikationsautomatisierung

InBetween Dynamic Publishing - Schneller kommunizieren, produktiver publizieren, Kosten reduzieren!

Automatisiertes Publizieren für mehr Dynamik in Ihrer Produktkommunikation

Immer kürzere Produktentwicklungs- und Innovationszyklen erfordern eine Beschleunigung der Kommunikation. Die zunehmende Internationalisierung des Business lässt die Zahl der Sprachvarianten von Publikationen steigen. Die Folgen: Enorm steigender Zeit- und Kostenaufwand für Entwicklung und Pflege der Kommunikationsmittel.

Je einfacher Sie Ihre Kataloge, Preislisten und Datenblätter jedoch erstellen und aktualisieren, desto schneller bringen Sie Ihre Botschaften in den Markt und zu Ihren Kunden. Können Erstellung und Aktualisierung weitgehend automatisiert und quasi auf Knopfdruck in diversen Medien und Formaten erfolgen, werden Ihre Publikationskosten spürbar gesenkt.

Eine Lösung. Universeller Einsatz.

Wie wäre es, wenn Sie 1.000-seitige Publikationen automatisch erstellen könnten – und das auch bei komplexen Layouts und in beliebig vielen Sprachen? Die Lösung heißt InBetween Dynamic Publishing.

Die marktführende InBetween Komplettlösung ermöglicht Ihnen die Erstellung der kompletten Bandbreite an Print-Publikationen inklusive webbasierter Bearbeitung und Korrektur von DTP-Dokumenten: Von niedrig automatisierten Ad-hoc und Kreativ-Publikationen, wie Anzeigen und Poster, über teilautomatisierte und dezentral erstellte Flyer und Broschüren bis hin zu vollautomatisierten Preislisten, kundenindividuellen Katalogen und serverseitig generierten Datenblättern. Mit InBetween können Sie alle Vorteile des modernen Database Publishing für Ihr Unternehmen nutzen.


Unternehmen mit unterschiedlichsten Anforderungen profitieren von InBetween:

  • Industrieunternehmen mit komplexen Publishing-Prozessen (Mischformen von kreativ bis hochautomatisiert)
  • Versandhandel/Großhandel mit starr individualisierter Kommunikation (personalisierte Promotions, Kataloge)
  • Franchise-Unternehmen mit hoher Standardisierung der Kommunikation (Cross-Selling)
  • Konzerne mit globalen Publishing-Prozessen auf Basis bestehender Systeme (ERP, MDM, PLM)
  • PIM-/MDM-Hersteller zur Integration einer High-End-Softwarekomponente für Dynamic Publishing in die eigene Lösung
  • MAM-/DAM-Softwarehersteller zur Integration und Ergänzung der eigenen Lösung mit Publishing-Komponenten
  • Print-Redaktionssysteme zur Integration templatebasierter Automatisierungs-Komponenten
  • Mediendienstleister mit hohem technischen Know-how, die ihren Kunden Dynamic-Publishing-Lösungen als Servicekonzept bieten möchten