Dynamic Publishing ist die automatische Generierung von Publikationen auf Basis aktueller Daten. Diese bestimmen dabei den Aufbau des Dokuments. Jedoch ist nicht immer ein vollautomatisierter Prozess die optimale Lösung bei der Erstellung einer Publikation. Wochenprospekte, Flyer, aber auch Kataloge beinhalten oftmals Produkte oder redaktionelle Beiträge, die an einer bestimmten Stelle platziert werden müssen. Für diese Publikationen ist eine flexible manuelle Positionierung von Bedeutung ohne die Vorteile einer Automatisierung, wie z.B. dem nachträglichen Aktualisieren von Preisen oder Sprachen, zu verlieren.

Die Lösung: Die InBetween Seitenplanung

Mit der InBetween Seitenplanung steht Ihnen auch für diese gemischten Publikationen die komplette Funktionsbreite von InBetween zur Verfügung. Über einen komfortablen Seitenplan können Sie dynamischen Seitenstrecken mit handbestückten Musterseiten zu einer zusammenhängenden Publikation verbinden, aus der dann ein zusammenhängendes Dokument generiert wird.

Gemischte Seite mit redaktionellem Text und automatisiertem Flußbereich

Seiten bestücken

Die InBetween Seitenplanung ist nicht mit der üblichen Seitenplanung eines Redaktionssystems, bei der jede einzelne Seite bis ins kleinste Detail geplant wird vergleichbar. Mit der InBetween Seitenplanung können Sie viel mehr eine automatisierte Publikation mit statischen Teilen ergänzen bzw. mischen. Dadurch nutzen Sie die Vorteile der Vollautomatisierung, in der lange Seitenstrecken per Knopfdruck in ein Flusslayout gebracht werden, und müssen dennoch auf die Flexibilität der manuellen Bestückung von Seitenbereichen nicht verzichten. Über den InBetween WEBCLIENT kann die Seitenbestückung mit Vorschau und Drag & Drop auch über eine interaktive Weboberfläche an die dafür vordefinierte Stelle platziert werden.

Hinzufügen statischer Publikationsteile

Die statischen Bereiche der Publikation müssen – im Gegensatz zur Vollautomatisierung – nicht vorher in den Daten definiert werden. Für bestimmte Elemente einer Publikation, z.B. redaktionelle Informationstexte oder Eigenanzeigen ist eine redaktionelle Zuordnung im Rahmen der InBetween Seitenplanung besser geeignet als die Pflege solcher Informationen z.B. in den Produktdaten. Hierzu können in der InBetween Seitenplanung Seiten mit Bereichen mit unterschiedlichem Automatisierungsgrad angelegt werden. Über vordefinierte manuell zu bestückende Seiten können Sie dann die redaktionellen Bausteine oder auch Produkte, die besonders hervorgehoben werden sollen je nach Bedarf anpassen und positionieren.

Manuelle Auswahl der Produkte bei beschränkter Seitenzahl

Viele Prospekte und Flyer sind meinst von vornherein auf eine bestimmte Seitenzahl festgelegt und bieten somit nur beschränkten Platz für Produkte oder Produktinformationen. Mit der InBetween Seitenplanung können Sie genau diejenigen Produkte auswählen, die in Ihrer Publikation veröffentlicht werden sollen. Das Layout der ausgewählten Daten übernimmt das vordefinierte Template. So füllen Sie den verfügbaren Platz mit den wichtigsten Informationen Ihrer Publikation.

InBetween Seitenplanung – Ihre Vorteile

  • Mischen von automatisierten und manuellen Seiten in der Publikation
  • Alle Vorteile der hochautomatisierten Generierung bleiben erhalten
  • Keine Vordefinition für statische Teile in den Daten nötig
  • Schnelles Austauschen von statischen Bausteinen per Drag & Drop
  • Je nach verfügbarem Platz können Produkte ausgewählt und platziert werden

Das Fact Sheet - Die InBetween Seitenplanung gibt es hier zum Download